Ortbeton

Ortbeton ist Beton, der dort aushärtet, wo er endgültig verbaut wird. Eben “vor Ort”. Es handelt sich nicht etwa um eine spezielle Sorte, grundsätzlich kann jede Betonsorte als Ortbeton eingesetzt werden.

Er wird entweder unmittelbar vor Ort angemischt oder bereits fertig mit Mischfahrzeugen auf die Baustelle angeliefert (Transportbeton).

Bauteile lassen teilweise durch ihre Bezeichnung auf die Herstellungsart schließen. So spricht man zum Beispiel im Hochbau von Ortbetondecken und Ortbetonwänden und im Spezialtiefbau von Ortbetonpfählen.

Ortbeton kommt dann zwingend zum Einsatz, wenn große Flächen oder Volumen betoniert werden müssen, die nicht mehr am Stück transportiert werden können.

Beim Bau müssen die Abbindezeiten des Beton berücksichtigt werden. Dies ist ein Nachteil gegenüber Betonfertigteilen, die im Werk produziert und fertig auf die Baustelle geliefert werden.

Betonfertigteile sind allerdings in ihrer möglichen Größe eingeschränkt, da sie noch transportierbar sein müssen. Die Flexibilität bei der Bauteilgröße ist ein Vorteil von Ortbeton.